25.11.13

Goodbye!


Der Titel des heutigen Posts sagt ja schon sehr viel aus, daher möchte ich nun gar nicht lange drum rum reden: ich gehe. Mein Blog wird "geschlossen". Warum, wollt ihr jetzt sicher wissen. Da gibt es vor allem einen Grund: mich! Ich bin ein Mensch, der, wenn er was anpackt, es richtig anpacken möchte. Ich habe gerne Erfolg in dem, was ich tue und geh mit Herz und Seele ran. Das, was dabei oft zu kurz kommt, bin ich. Den Blog hab ich begonnen ohne eigentlich zu wissen, was ich mir davon erwarte. Ich wollte schreiben, inspirieren, dazu lernen und mir selbst ein kreatives Ventil schaffen. Das sich mein kleines "Projekt" innerhalb von zwei Jahren zu einem Blog entwickelt, der von rund 4000 Lesern am Tag besucht wird, hätte ich nie geahnt. Und es machte mich immer so ein klein wenig stolz. Doch mit den zunehmenden Lesern stieg irgendwie auch der Druck. Das, was ich selbst von mir verlangte. Ich wollte bessere Fotos machen, täglich einen Beitrag bringen, auf noch höhere Qualität im Gesamtpaket achten. Ich sage nur: Puh!! Und ich bin froh, dass mir dieses "Puh" nun so leicht von den Lippen kommt. Denn es zeigt mir selbst, es war zuviel! Ich hab eine süße, kleine Tochter einen wunderbaren Mann, hab einen Zwerg in meinem Bauch und bin "Stiefmami" von einem ebenso bezaubernden Jungen. Diese vier Personen stehen bei mir an allererster Stelle. Hinzu kommt noch meine eigentlich Arbeit und liebste Beschäftigung als freiberufliche Journalistin, die ich wieder vermehrt anpacken möchte. Für meinen Shop sprudeln nur so die Ideen in meinem Kopf, doch die Zeit dazu, sie umzusetzen war immer sehr rar. Ach ja - und zu guter letzt, und das darf ich einfach nicht mehr vergessen, bin ja da auch noch ICH! Und es ist so unglaublich wichtig, sich dies immer wieder in Erinnerung zu rufen!! Das tat ich zum Glück, denn vor allem jetzt sollte ich auf mich achten, meine Schwangerschaft genießen und das Großwerden von Olivia nicht versäumen. Es ist eine so besondere Zeit - mein Leben. Ich will es einatmen, spüren und nie vergessen. Und das kann ich nur tun, wenn ich 100 Prozent bei mir bin. Deshalb musste ich nun ein Part von meiner To-Do-Liste streichen, und die Wahl fiel eindeutig auf meinen Blog.

Mein Mann fragte mich gestern, ob ich die Entscheidung denn nie bereuen werde. Und das eindeutige "Nein" kam mir so leicht über die Lippen und zeigte mir: es ist richtig, was ich nun tue. Die Entscheidung ist für mich befreiend und nur, weil ich hier meine Türe schließe, heißt es ja nicht, dass ich aufhören muss zu inspirieren. Ich hab da so ein Projekt in meinem Kopf, bei dem ich mir sicher bin, das es zum einen voller Inspiration steckt und zum anderen genau das ist, was ich mir schon immer gewünscht habe. Wer weiß, vielleicht lest ihr ja in ein bis zwei Jahren wieder von mir. Diesmal aber gedruckt auf Papier. Und bis dahin, bleibe ich euch auf Instagram erhalten und freue mich, möglichst viele von euch dort wieder zu treffen. Es war hier eine wunderbare Zeit und ich bin euch so dankbar für die zahlreichen Besuche, Kommentare, lieben Worte, vielen Mails. Ich bin dankbar für das, was ich hier dazu gelernt habe und vor allem dafür, dass ich - obwohl ich nie daran glaubte - hier sogar echte Freundschaften schließen durfte. Ich habe viel gegeben, nehme nun für mich aber auch so unheimlich viel mit. Ich verneige mich vor euch meine lieben virtuellen Freunde und bin mir sicher, man "trifft" sich immer zweimal im Leben. Ich freue mich auf das was kommen wird, ein Baby, neue Arbeit, neue Projekte und auf die Zeit für mich...